Cannondale

Cannondale Scalpel

Bike Ikone: Das Scalpel

Eines war bei Cannondale schon immer ausgeprägter als bei allen anderen großen Herstellern: der Wille, anders zu sein, aufzufallen, zu provozieren

Konventionen? Pfui Teufel! Das erste Scalpel machte da 2001/02 keine Ausnahme. Es kam mit voluminösem Aluminium- Vorderrahmen, jedoch filigranen Carbonstreben im Heck. Dazu gab es einen hinter dem Sitzrohr stehenden Mini-Dämpfer (der 53 mm Federweg aus sich rauskitzeln ließ). Und natürlich waren „sie“ an Bord: die Cannondale-eigenen, extrem auffälligen Gabeln wie die Einarmgabel Lefty oder die Headshock-Gabel Fatty – wie sie auf dem Bild zu sehen ist. 2008 folgte dann der erste Scalpel-Modellwechsel, und der Dämpfer wanderte ins vordere Rahmendreieck. Weiter ging es 2012 mit dem ersten 29er-Scalpel. Das aktuelle Modell Scalpel-Si basiert auf der Sason 2016/17, wird wieder erfolgreich von Manuel Fumic & Co. über die Rennstrecke gejagt und begeistert mit exzellenter Systemintegration sowie mutiger Optik – typisch Cannondale.